Das Bike LabyrinthDas Bike Labyrinth

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Sozialprojekte
  3. Das Bike Labyrinth

Ansprechpartnerinnen

Sigrid Büenfeld

Tel.: 0291/292-278

Sigrid.Bueenfeld(at)drk-meschede.de

Christina Krause

Tel.: 0291/292-270 

Christina.Krause(at)drk-meschede.de

Das Bike Labyrinth

Eine entspannte Fahrradtour durch Ihren Wohnort, auf Fahrradsafari mit wilden Tieren, Erinnerungen in Ihrem Geburtsort auffrischen oder ein Städtetrip nach Rom, New York oder Paris: mit dem Bike Labyrinth liegt Ihnen die Welt zu Füßen!

Das Bike Labyrinth ist ein System, mit dem Menschen interaktive Fahrradtouren durch Städte und Naturlandschaften im In- und Ausland machen können. Der Bildschirm, auf dem die Fahrradtouren gezeigt werden, ist an einen Bewegungstrainer angeschlossen. Stellt der oder die Fahrradfahrende das Fahren ein, hält auch die Fahrradtour auf dem Bildschirm an. Die Bilder sind lebensecht und an bestimmten Stellen entscheidet der oder die Fahrradfahrende selbst, wohin er oder sie fahren möchte. Das Bike Labyrinth verfügt über mehr als 500 Touren im In- und Ausland.

In einer sicheren Umgebung kann so eine spannende Entdeckungsreise stattfinden!

Mit dem Bike Labyrinth erleben Menschen, die nicht selbstständig im Freien Fahrrad fahren können, virtuelle Fahrradtouren. Die realistische Fahrraderfahrung bringt draußen nach drinnen und gibt unseren Bewohnerinnen und Bewohnern das Gefühl, unterwegs zu sein.

Die Fahrradtouren...

  • ...wecken Erinnerungen,
  • ...sorgen für Ablenkung und Gesprächsthemen,
  • ...fördern die Gemeinschaft,
  • ...steigern die Freude am Bewegen,
  • ...verbessern die Kondition,
  • ...können durch das Erfahren neuer virtueller Lebensräume die Lebensqualität erhöhen,
  • ...bieten das Erleben kleiner Erfolgserlebnisse,
  • ...tragen zum Wohlbefinden bei.

In der 14-tägigen Testphase konnten unsere Seniorinnen und Senioren der DRK Tagespflege „An der Hünenburg“ und des DRK Seniorenzentrums „Bernhard-Salzmann-Haus“ das Bike Labyrinth selber ausprobieren. 

Beim Kennerlernen gab es kaum Berührungsängste. Alle Testerinnen und Tester waren dem neuen Medium sehr offen gegenüber und zeigten ihre Begeisterung durch folgende Aussagen:

"Das ist, als ob man durch die Stadt fährt!"

"Ich war in Paris unterwegs und konnte mein Schulfranzösisch wieder anwenden, als die Namen bekannter Sehenswürdigkeiten eingeblendet wurden, in der Stadt der Liebe war viel los."

"Ich wollte schon immer nach New York reisen, dazu ist es aber nie gekommen. Jetzt habe ich die Möglichkeit, durch die Millionen- Metropole zu radeln."

Nach jeder Einheit war die Nachfrage nach einem nächsten Mal groß und das Fahrrad stand während der gesamten Testphase kaum still. Nicht nur das Selberfahren, sondern auch das Zuschauen sorgte sofort für eine Abwechslung. Trotz Corona-Pandemie die Welt erkunden und das mit dem Fahrrad – diese Möglichkeit gibt es nur bei uns!

Spenden

Für die Anschaffung des Geräts benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung. 20 % der Anschaffungskosten können wir aus eigenen Mitteln bereitstellen. Mehr ist für uns als gemeinnütziger Träger leider nicht möglich. Die restlichen knapp 7.000 € (Gesamtkosten 8.871,17 €) müssen wir aus Spenden finanzieren. Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn Sie uns durch Ihre Spende unterstützen würden. 

Kreditinstitut: Sparkasse Meschede 
IBAN: DE 10 4645 1012 0000 0004 48 BIC: WELADED1MES 
Verwendungszweck: Bike Labyrinth 

Unsere Seniorinnen und Senioren freuen sich schon auf ihre nächste Radtour. Wir bedanken uns deshalb sehr für Ihre Unterstützung – auch im Namen unserer Senior*innen. Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!